Karate Bushido KKS Bad Dürrenberg

Trainingsinhalte - Trainingsinhalt - Kaki-e-Kumite-Iri Kumi

Beitragsseiten

Kaki-e

Kaki-e ist eine Übungsform bei der die Karateka im physischen Kontakt miteinander bleiben, während sie sich gegenseitig ziehen, schieben und kontrollieren. Von hier aus werden s. g. Tuite oder Gyakute Techniken angewendet, wie z.B. Gelenkhebel, Würfe, Druckpunkt-Techniken etc.

Kumite - Kampfübungen oder Kumite

Hierunter fallen eine Vielzahl von verschiedenen Übungen mit wechselnden Angriffen und Abwehren bzw. Verteidigungen. Da gibt es einfache und komplizierte, langsame und schnelle, etc. Kombinationen.
Die Kampfübungen des Okinawa Goju-Ryu decken das ganze Spektrum des (waffenlosen) Kämpfens ab. Der Fokus ist mal auf Distanzkampfsituationen, mal auf Nahkampf und/ oder nachfolgenden Bodenkampf gerichtet. Ein wichtiger Bestandteil sind die auf der Analyse der Kata- Bewegungen für Selbstverteidigungsituationen ((Oyo) Bunkai Kumite) begründeten Kampfübungen. Zwei fortgeschrittenere Kampfübungen sind das Iri Kumi und das Kaki-e

Iri Kumi

Im Freikampf oder Iri Kumi kommen auch andere Techniken (z.B. Knie, Ellbogen etc.) zur Anwendung. Obgleich der 'Infight' typisch für das Iri Kumi ist (= Nahkampf), beinhaltet es auch Distanzkampf und Übergänge zum Bodenkampf. Iri kumi ist ebenfalls wie das Kumite ein Wettkampfsystem des Okinawa Goju-Ryu Karate.